Kategorien
Bauprojekte

Protectum eG-Blogreihe Neubauprojekte – Teil 5: Baudurchführung und Bauüberwachung

Wohnraum ist in vielen Teilen Deutschlands bekanntermaßen echte Mangelware. Besonders in gefragten Lagen wie in Großstädten und Ballungsräumen sind Wohnungen und Häuser zu bezahlbaren Preisen ausgesprochen rar gesät. Dieser Wohnraumknappheit hat Protectum eG mit ihrer Tätigkeit als Wohnungsbaugenossenschaft den Kampf angesagt. Im Zentrum dieser selbstgesteckten Aufgabe steht die Schaffung von neuem Wohnraum durch die Errichtung neuer Wohngebäude.

Die Durchführung von Neubauprojekten zählt zu den anspruchsvollsten Vorhaben, die eine Wohnungsbaugenossenschaft unternehmen kann. Einen Eindruck von der Vielschichtigkeit vermittelt die Protectum eG derzeit in einer Blogserie, in der sie bereits die mit dem Grundstückskauf und der internen Planung verbundenen Erwägungen erläutert und die Aufgabenstellung rund um die Baugenehmigung und die Ausführungsplanung dargelegt hat. Im vorletzten Teil der Reihe soll es in dieser Woche um die Baudurchführung und die Bauüberwachung gehen.

Protectum eG: Bauleitung als Kontrollinstanz auf der Baustelle

Es ist die Komplexität eines Neubauprojektes mit seiner Vielzahl von eingebundenen Gewerken und Projektbeteiligten, die eine Bauüberwachung notwendig macht. Die auch als Bauleitung bezeichnete Aufgabe beinhaltet eine Vielzahl von Überwachungs-, Koordinations- und Kontrolltätigkeiten, die alle ein gemeinsames Ziel verfolgen: Sicherzustellen, dass alle Leistungen auf der Baustelle termin-, kosten- und qualitätsgerecht erbracht werden. Denn Fehler bei der Bauausführung stören den reibungslosen Ablauf der in der Ausführungsplanung akribisch vorgegebenen Arbeiten. Die professionelle Überwachung durch den Bauleiter soll in erster Linie der Qualitätssicherung und der Vermeidung von zeitintensiven und zum Teil kostspieligen Verzögerungen dienen.

Zu den Kernaufgaben des Bauleiters zählt die Kontrolle aller Arbeiten der mit der Bauausführung betrauten Unternehmen und die Überprüfung auf eventuelle Mängel. Darüber hinaus fallen die Erstellung und Überwachung des Bauzeitenplans, das Führen eines Bautagebuchs, die Rechnungsprüfung und die Abnahme der Bauleistungen der unterschiedlichen Gewerke in den Aufgabenbereich der Bauüberwachung.

Bauleitung der Protectum eG als zentrale Anlaufstelle

Neben der Kontrollfunktion dient die Bauüberwachung auch als wichtige Koordinierungsinstanz für alle an dem Neubauprojekt Beteiligten. Ähnlich wie bei der Ausführungsplanung ist es das Ziel, die Arbeiten der verschiedenen Gewerke so aufeinander abzustimmen, dass sie reibungslos ineinandergreifen. Der Bauleiter fungiert dabei als zentraler Ansprechpartner vor Ort, der bei allen Angelegenheiten, die mehr als ein Gewerk betreffen, koordinierend eingreifen kann.

Sollte es durch die Baustelle zu Behinderungen oder anderen Problemen kommen, ist er zudem oft erste Anlaufstelle für Anlieger, da er in der Regel häufiger vor Ort auf der Baustelle anzutreffen ist als der Bauherr. Auch in dieser Funktion hat die Bauüberwachung die Aufgabe, Lösungen zu finden, um Bauverzögerungen soweit es geht zu verhindern. Bei größeren Neubauprojekten verfügt der Bauleiter der Protectum eG für gewöhnlich über ein eigenes Baubüro in dem Gebäude und ist ganztägig auf der Baustelle zu erreichen. Bei kleineren Bauvorhaben ist die Bauleitung in der Regel mehrmals pro Woche vor Ort.