Kategorien
Aktuelles Bauprojekte

Umbauvorhaben der Protectum eG in der Boelckestraße nimmt Fahrt auf

In Wiesbaden hat die Protectum eG ja Großes vor. Auf dem Grundstück an der Boelckestraße befinden sich mit einem großen Hauptgebäude, einem Nebengebäude in Form eines kleinen Wohn- und Geschäftshauses und einer Oldtimer-Ausstellungshalle drei Bestandsobjekte, mit denen die Genossenschaft aus Großwallstadt ganz unterschiedlich verfahren will. Im Zentrum der aktuellen Pläne steht die umfangreiche Umbaumaßnahme an dem größten der drei Bestandsgebäude, das wegen seiner Form, die sich schlank an die Boelckestraße schmiegt, auch „der Riegel“ genannt wird. Hier gibt es spannende Neuigkeiten zu vermelden: Die Arbeiten für die Schaffung von modernen Wohnungen und Apartments haben begonnen, den Anfang macht die Entkernung des Gebäudes.

Entkernungsarbeiten haben begonnen

Die letzten News zum Umbau in der Boelckestraße gab es im vergangenen Herbst an dieser Stelle zu lesen: Damals konnte sich die Protectum eG über die frisch erteilte Baugenehmigung für das Umbauvorhaben freuen, im Zuges dessen insgesamt 25 Wohnungen und 45 Apartments entstehen werden. Bevor diese gebaut werden können, muss das Bestandsgebäude jedoch zunächst komplett entkernt werden. Genau mit diesen Arbeiten wurde jetzt begonnen. Der erste Schritt besteht darin, bestehende Küchen und Bäder zu demontieren und diese zusammen mit eventuell noch vorhandenen Möbeln der Vormieter aus dem Objekt zu beseitigen. Im zweiten Schritt werden dann alle nicht tragenden Wände und später auch alle Fenster entfernt.

Nach Abschluss der Entkernung werden von dem Altobjekt lediglich der Rohbau und einige wenige Leitungen verblieben sein. Dieser Rohbau wird im Anschluss auf der Grundlage neuester energetischer Standards saniert. Im Zuge dieser Sanierung nach strengen KfW-Vorgaben wird das Gebäude fast von Grund auf neu aufgebaut. Näheres zu dieser Erneuerung und den einzelnen Baumaßnahmen wird die Protectum eG zu gegebenem Zeitpunkt in weiteren Blogbeiträgen erläutern.

Solaranlage auf dem Dach wird umgesetzt

Seit dem letzten Bericht zu dem Vorhaben in Wiesbaden hat sich übrigens auch eine Konkretisierung für die Umbaupläne der Genossenschaft ergeben: Die Photovoltaikanlage, deren Umsetzbarkeit sich im Mai noch im Prüfungsstadium befand, ist nunmehr beschlossene Sache. So wird das Nachhaltigkeitskonzept des Objektes künftig auch die Nutzung erneuerbarer Energien durch eine Solaranlage auf dem Dach beinhalten.

Protectum eG plant Fertigstellung in weniger als zwei Jahren

So alles nach Plan läuft, sollten die Entkernungsarbeiten nur wenige Wochen in Anspruch nehmen und Anfang September abgeschlossen sein. Auch darüber hinaus hat sich die Wohnungsbaugenossenschaft einen ehrgeizigen Zeitplan gesetzt, so wird unter anderem ein Baubeginn noch in diesem Jahr angestrebt. Für die Gesamtmaßnahme ist ein zeitlicher Rahmen von rund 1,5 Jahren eingeplant, sodass in Großwallstadt mit einer Fertigstellung des Objektes im Sommer 2024 gerechnet wird.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.