Kategorien
Aktuelles Bauprojekte

Das neue Projekt der Protectum eG in Erlensee – Teil 1

Die Protectum eG startet im neuen Jahr mit Elan durch: Die Genossenschaft aus Großwallstadt setzt ihr Engagement im Rhein-Main-Gebiet mit einem neuen Projekt in Erlensee fort. Bei dem Vorhaben handelt es sich um den Abriss eines alten, ungenutzten Bestandsgebäudes und den anschließenden Neubau eines Mehrfamilienhauses mit insgesamt rund 40 Wohnungen.

Für das Vorhaben existieren bereits Planungen, welche auch schon vom Bauordnungsamt genehmigt wurden. Ähnlich wie beim ehemaligen IHK-Gebäude am Platz der Deutschen Einheit in Offenbach beabsichtigt die Protectum eG, die bestehenden Entwürfe entsprechend der eigenen Bedürfnisse zu überarbeiten, um das angepasste Konzept dann als Neubauvorhaben umzusetzen.

Wohnen und Arbeiten in Erlensee

Erlensee ist eine 15.000-Einwohner-Stadt im Rhein-Main-Gebiet, rund 25 Kilometer östlich von Frankfurt am Main und in ähnlicher Entfernung von Gießen, Fulda und Aschaffenburg. Die hessische Stadt grenzt direkt an die Kreisstadt Hanau und punktet aufgrund des direkten Anschlusses an die Autobahnen 45 und 66 sowie an das Hanauer Kreuz und das Langenselbolder Dreieck mit nahezu idealen Verkehrsanbindungen. Der Schienenfernverkehr ist über den lediglich zehn Minuten entfernt liegenden ICE-Bahnhof Hanau schnell erreicht, und auch der Frankfurter Flughafen befindet sich innerhalb einer Reichweite von etwas mehr als 30 Autominuten.

Bei der Wahl des Standortes hat sich die Protectum eG insbesondere von deren Attraktivität als Wohn- und Wirtschaftsstandort motivieren lassen. Diese überregionale Zugkraft wurde über die vergangenen Jahre von der Wirtschaftsförderung der Stadt durch verschiedene Maßnahmen gezielt gefördert. Zu diesen zählten:

  • die Entwicklung eines Einzelhandelskonzeptes zur Verbesserung der fußläufigen Versorgungslage, mit dem eine Vielzahl von Anbietern – von Lebensmittelhändlern über Drogerien bis hin zu Bekleidungsgeschäften – für eine Niederlassung in der Dorfmitte gewonnen werden konnten
  • Tätigung von Infrastruktur-Investitionen zur Schaffung von Ansiedlungs-Anreizen für Unternehmen
  • Stärkung des heimischen Gewerbes durch die Vergabe von Aufträgen für die Dorferneuerung und die Entwicklung der „Neuen Mitte“ an lokale Handwerksbetriebe

Nicht zuletzt infolge dieser kontinuierlichen Bemühungen siedeln aktuell zahlreiche Logistikunternehmen, Lebensmittelgroßhändler sowie Automobilkonzerne und -zulieferer in Erlensee an. Kurzfristig entstehen so 500 neue Arbeitsplätze in der hessischen Stadt, für die zusätzlicher Wohnraum geschaffen werden muss. Ein Aufgabe, der sich auch die Protectum eG mit ihrem neuen Projekt stellt.

Die Pläne der Protectum eG

Das Vorhaben in Erlensee in Eckdaten:

  • Wohn-Nutz-Fläche: ca. 2.600 Quadratmeter
  • vier Geschosse
  • 40 Wohnungen
  • drei verschiedene Wohnkonzepte
  • 57 KFZ-Stellplätze

Das Gebäude wird von der Protectum eG errichtet, anschließend in den Bestand genommen und an die Mitglieder vermietet. Weitere Details zu dem spannenden Neubauvorhaben gibt die Genossenschaft aus Großwallstadt in den Blogbeiträgen der kommenden Wochen preis.